südafrika

manchmal ist es ja so, dass sich urlaub erst dann wirklich nach urlaub anfühlt, wenn die zeitverschiebung zwischen hier und dort mindestens drei stunden, besser mehr beträgt. wenn dem so ist, dann ist südafrika als urlaubsziel für uns eher ungeeignet. wo bitte bleibt das fernreisegefühl, wenn man den zeiger nur eine magere stunde vordrehen muss?! hatte uns klm in unzähligen schleifen nach elf stunden flug etwa gerade mal über den ärmelkanal gebracht? zum glück nicht! dafür sprachen: die sonne, der wind, das meer, die berge, die wilden tiere, das sensationelle essen, der gute wein, der linksverkehr (okay, der nicht), die endlos weiten landschaften, das grandiose zeitz mocaa, die vielen hier-bleiben-wir-für-immer-unterkünfte, die grundentspanntheit der leute und nelson mandela überall. einiges davon seht ihr hier oder auch hier. und wie immer nach jedem urlaub noch schnell die frage: nochmal hin? ganz klare antwort: ja!