wasserkuppe (16/10)

was gibt es schöneres als einen goldenen herbsttag in herrlicher mittelgebirgslandschaft? zwei goldene herbsttage in herrlicher mittelgebirgslandschaft. und ganz im unterschied zu meinem letzten besuch hat sich die rhön vor wenigen wochen echt ins zeug gelegt und die zehnte station unseres gipfelprojekts so richtig in goldpapier gewickelt. bei strahlender sonne, klarer herbstluft und scheuen anzeichen eines indian summer mitten in deutschland konnten wir die wasserkuppe, mit 950 metern höchster berg hessens und wiege der deutschen segelfliegerei, schon aus der ferne klar sehen. nach wenigen stunden entspanntem aufstieg von gersfeld und pommes und bier um 11 uhr vormittags an der flugschule standen wir bei frischem wind auf dem höchsten berg hessens, auf dem noch heute das in den 1950ern erbaute radom thront wie ein überdimensionaler golfball, um den lautlos die segelflieger kreisen wie fliegen um madiges obst. nur eben schöner. damit bleiben uns nun noch sechs weitere gipfel und gut ein jahr zeit, um unseren platz in den geschichtsbüchern des alpinismus zu sichern und unsterblichkeit zu erlangen. packen wir’s an, my dear!