langenberg (16/6)

station nr. 6 in unserem projekt, die höchsten natürlichen punkte aller 16 bundesländer zu besteigen, wurde am osterwochenende erfolgreich gemeistert. und beim 843 m hohen langenberg, höchster berg von nrw, darf erstmals auch von einem richtigen berg gesprochen werden. ein sehr schöner noch dazu. ab brilon, kneipp-kurort und perle des hochsauerlands, folgten wir für zwei tage dem rothaarsteig, der sich auf insgesamt 154 km entlang der grenze zwischen nrw und hessen durchs schöne rothaargebirge windet. (an dieser stelle ein ausdrückliches bergsteigerlob an den sauerländischen gebirgsverein für die vorbildliche und wirklich idiotensichere wegemarkierung!) unser nachtlager bezogen wir, ganz im geiste aller extrembergsteiger dieser welt, auf einem rosenhof im weltberühmten europa-golddorf bruchhausen zu füßen der noch viel weltbekannteren bruchhäuser steine. dort erhielten wir noch rosenzüchter-knowhow to go, bevor wir püntklich am ostersonntag, mittags, den gipfel des langenbergs erreichten – wahrscheinlich der einzige berg dieser welt mit einer hängematte am gipfelkreuz. alles in allem eine sehr sehr schöne tour und eine klare empfehlung für alle mittelgebirgsfreunde unter euch. nrw ist tatsächlich nicht nur pott!