berliner bauten

mal wieder berlin. diesmal mit reichlich sonne. und mit reichlich aussicht vom höchsten gebäude berlins auf das höchste bauwerk der stadt (und des landes). und wer sich, wie ich, fragt, wo denn da der unterschied liegt: als bauwerk gilt eine „von menschen errichtete konstruktion mit ruhendem kontakt zum untergrund“, während ein gebäude aus bauordnungssicht eine „selbstständig benutzbare, überdeckte bauliche anlage ist, die von menschen betreten werden kann und geeignet oder bestimmt ist, dem schutz von menschen, tieren oder sachen zu dienen.“ aha.