great lake swimmers & dusted

mal wieder konzert. gestern abend, kanadischer abend im molotow: die great lake swimmers und dusted live. beides bands aus toronto, beides bands, die man nur empfehlen kann. erstere legten in diesem jahr bereits ihr fünftes studioalbum vor (plus ep in 2006) und dürften mit fug und recht eine folk-instanz genannt werden. letztere haben erst vor kurzem mit „total dust“ debütiert, und wenn ich mir was wünschen darf, dann dass das neue projekt um „holy fuck“-kopf brian borcherdt und multitalent leon taheny bestand hat. musikzeitschriftenmäßiges fazit für gestern abend: 9 von 10 möglichen punkten. und weitere erfahrungen in sachen konzertfotografie.